Mrz 06

Bachforelle – Salmo trutta forma fario

Der Lebensbereich der Bachforelle sind Bäche, Seen und Flüsse. Das Wasser muss sauerstoffreich und kühl sein. Die Bachforelle laicht von Oktober bis Januar ab.

Die Durchschnittsgröße einer Bachforelle liegt zwischen 20 und 35 cm, bei einem Gewicht von 125 bis 500 g. Mitunter kann eine Bachforelle aber auch eine Größe von 80 cm und ein Gewicht bis 5 kg erreichen. Der Rücken ist dunkel olivgrün mit gelb – goldigen Seiten. Es sind schwarze und rote Punkte vorhanden. Dabei sind die roten Punkte meist blau oder weiß umrandet. Der Bauch ist von schmutziggelber Farbe und die Rückenflosse ist olivgrün. Es ist eine Fettflosse vorhanden. Die Hauptfangzeit liegt zwischen Mai und September.  Am besten sind zum Fang die Flugangel mit trockenen künstlichen oder auch nassen Fliegen und die Spinnangel mit allen kleineren Spinnern, Wobblern und Blinkern und auch toten Fischen geeignet. Weiterhin findet auch die Tippangel mit natürlichen Insekten Verwendung.

Schreibe einen Kommentar

Your email address will not be published.